Artikel

Trauung: Das „Ja!“ der Liebe

Sie möchten heiraten und sich trauen (lassen)?

Dann haben Sie etwas sehr Schönes und Großes vor, und wir freuen uns, wenn wir Sie dazu an einem wichtigen Punkt begleiten können. Denn die kirchliche Trauung und die Segnung sind Gottesdienst-Feiern in einer besonderen Lebenssituation: Zwei Menschen sind einander begegnet, haben ihre gegenseitige Liebe füreinander entdeckt und dann beschlossen, ihren weiteren Weg gemeinsam als Paar zu gehen.
Zusammen mit denjenigen, die ihnen wichtig sind, feiern sie ihre Hochzeit. Dabei werden die „weltlichen“ Dinge über das Standesamt geregelt; für die Feier des Gottesdienstes ist die jeweilige Kirchengemeinde, das Pfarramt Ihr Ansprechpartner.
Im Gottesdienst blickt das Paar dankbar und zuversichtlich zugleich in die Zukunft. Die beiden Partner versprechen – und sie tun das vor Gott und der versammelten Gemeinde -, einander „zu lieben und zu ehren, Freude und Leid zu teilen, und die Treue zu halten, solange sie leben“. Sie erbitten dazu den Segen Gottes und bekommen diesen unter Handauflegung zugesprochen. – Ein bedeutender Moment an einem besonderen, hoffentlich fröhlichen und lange Zeit nachklingenden Tag.

Wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unser Pfarrbüro oder an Pfarrer Jörg Deppermann selbst.

Zur Vorbereitung des Gottesdienstes findet ein ausführliches Traugespräch statt.  Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Zur Anmeldung der Trauung nutzen Sie bitte das Kirchbuch-Formular.

Alles Gute!